Ausgebucht -Neujahrsempfang 2020 Bürgervereinigung Rodenkirchen in Alteburger Mühle

Ausgebucht -Neujahrsempfang 2020 Bürgervereinigung Rodenkirchen in Alteburger Mühle

Auf dem Neujahrsempfang 2020 werden Dieter Maretzky, Vorsitzender Bürgervereinigung Rodenkirchen und der Generalkonsul der Republik Polen, Jakub Wawrzyniak, sprechen

Auf dem Neujahrsempfang 2020 der Bürgervereinigung Rodenkirchen werden u.a. Dieter Maretzky, 1. Vereinsvorsitzender, und der Generalkonsul der Republik Polen, Jakub Wawrzyniak, sprechen. (Foto: B. Polgar-Stüwe)

Wir bedauern, mitteilen zu müssen, dass der Neujahrsempfang 2020 der Bürgervereinigung Rodenkirchen ausgebucht ist. Aus Platzgründen können wir leider keine weiteren Anmeldungen mehr annehmen, außer es sagen angemeldete Gäste ab.

Der Neujahrsempfang 2020 der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. findet statt am 19. Januar um 11.30 Uhr in der Alteburger Mühle auf Einladung des Generalkonsuls der Republik Polen, Jakub Wawrzyniak. Dieser historische Ort in Köln-Marienburg beherbergte die Handelsabteilung des Generalkonsulats der Republik Polen. Die Bürgervereinigung Rodenkirchen freut sich, dass Oberbürgermeisterin Henriette Reker ihre Teilnahme zugesagt hat. Sie wird ein Grußwort sprechen. Die Gäste erwartet eine Neujahrsansprache über vielfältige Themen in Köln-Süd und weitere spannende Dialoge.

Erforderlich ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail an events@buergervereinigung-rodenkirchen.de mit Angabe der Vor- und Nachnamen der Teilnehmer.

Ohne vorherige schriftliche Anmeldung und erfolgter Bestätigung durch die Bürgervereinigung ist leider kein Zugang in das Generalkonsulat möglich! Wir bitten um Ihr Verständnis. Aus Platzgründen ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt.

Der Neujahrsempfang bietet neben guten Gesprächsmöglichkeiten mit dem Vorstand der Bürgervereinigung, dem Gastgeber sowie Gästen aus Politik und Wirtschaft auch spannende Einblicke in die ansonsten nicht öffentlich zugängliche Mühle.

Musikalisch begleitet wird der Neujahrsempfang 2020 vom Duo “Bridges” Alexandra Stegh, die auch auf Polnisch singt und Olaf Absalon (Gitarre). Unsere Mitglieder und unsere Kontakte haben eine gedruckte Einladung im Dezember erhalten.

Alteburger Mühle

Neujahrsempfang der Bürgervereinigung Rodenkirchen in der Alteburger Mühle am 19.1.20

Ort: Alteburger Mühle, Generalkonsulat der Republik Polen in Köln, Abteilung für Handel und Investitionen,  50968  Köln-Marienburg, An der Alteburger Mühle 6

Hier finden Sie eine blätterbare Version unserer Einladung.

Zeit: 11.30 Uhr bis ca. 13 Uhr

Die Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. setzt sich für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in Rodenkirchen parteipolitisch und weltanschaulich neutral ein. Der Verein ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und wurde im Jahr 1964 gegründet. Als Lobby für Rodenkirchen und Köln-Süd weist der Verein auf Fehlentwicklungen hin. Zudem nimmt er Stellung zu aktuellen Fragen der Stadtplanung, erarbeit Vorschläge und Empfehlungen. Die Förderung der Stadtteilkultur, des Umwelt- und Naturschutzes und der Lebens- und Wohnqualität sind weitere wichtige Schwerpunkte. Derzeit engagieren sich über 600 Mitglieder in unserem Verein. Für unsere Mitglieder und Gäste organisieren wir ein anspruchsvolles Veranstaltungsprogramm. Mehrmals im Jahr erstellen wir  Mitgliederbriefe, die über aktuelle Nachrichten in Köln-Rodenkirchen und im ganzen Stadbezirk des Kölner Südens informieren.

Silvesterball 2019 in Rodenkirchen

Silvesterball 2019 Bürgervereinigung RodenkirchenAuch in diesem Jahr wird es wieder einen Silvesterball am 31. Dezember 2019 geben im Restaurant Palladio zu den gleichen Preisen wie 2018 (Mitglieder 80 €, Nichtmitglieder 100 €). Der Kartenvorverkauf startet ab Anfang September nur bei Juwelier Behrendt. Die Vorspeisen und die Desserts wird es als Buffet geben, alle anderen Gänge werden am Tisch serviert. Um Mitternacht gibt es ein Glas Prosecco, ansonsten müssen die Getränke selbst bezahlt werden. Die Tanzfläche und die Band werden im Thekenbereich zu finden sein.

Silvesterball am 31. Dezember 2019

Silvesterball am 31. Dezember 2019

Silvesterball 2019 Bürgervereinigung RodenkirchenAuch in diesem Jahr lädt die Bürgervereinigung Rodenkirchen zum Silvesterball am 31. Dezember ins Restaurant Palladio ein.

Karten gibt es bei es beim 2. Vorsitzenden der Bürgervereinigung, Wolfgang Behrendt, im Juwelier-Geschäft, Maternusstr. 14a. (nur Barzahlung möglich).

Mitglieder der Bürgervereinigung Rodenkirchen zahlen 80 Euro, Nichtmitglieder 100 Euro, Kinder bis 12 Jahre 20 € inklusive 4-Gänge-Menü, Aperitif und Silvester-Prosecco. Alle weiteren Getränke werden selbst bezahlt.

Die Vorspeisen und die Desserts gibt es als Buffet, alle anderen Gänge werden am Tisch serviert. Um Mitternacht wollen wir mit Prosecco das neue Jahr begrüßen.  Die Tanzfläche und die Band Natalie Noll & Friends sind im Thekenbereich zu finden.

Das Palladio-Team freut sich, seine Gäste an dem Abend zu verwöhnen und sorgt für besondere kulinarische Überraschungen. Die Gäste werden gebeten, in festlicher Kleidung zu kommen. Auch Kinder sind willkommen.

Die Bürgervereinigung Rodenkirchen ist sich sicher, dass die Gäste auch in diesem Jahr einen wunderschönen, stimmungsvollen Abend bei einem vorzüglich angerichteten Festmenü und guter Stimmung im Kreis von netten Menschen verbringen werden.

Einlass zum Ball ist ab 19 Uhr / Beginn um 19.30 Uhr, Ende 2 Uhr

Impressionen von unserem ersten Silvesterball 2017 sehen Sie in der Galerie.

Mitgliederversammlung 2019

Mitgliederversammlung 2019

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung 2019 der Bürgervereinigung Rodenkirchen findet am Dienstag, 9. April 2019 um 19 Uhr statt im Restaurant des Ruderclubs 1877, Barbarastr. 47 – 49, 50996 Köln. Einlass ist ab 18 Uhr.

Von 19 bis 20 Uhr wird der Vorstand über die geleistete Arbeit berichten. Es finden Wahlen statt. Désirée von Hinckeldey (derzeit Kassenprüferin) möchte uns als neues Vorstandsmitglied unterstützen.

Um 20 Uhr begrüßen wir unseren Gastredner Jakub Wawrzyniak, Generalkonsul Republik Polen in Köln. Er wird einen Vortrag halten zum Thema „2019 – Jahr der Jahrestage aus der deutsch-polnischen Perspektive“.

Jakub Wawrzyniak, Generalkonsul Republik Polen in Köln

Jakub Wawrzyniak (geb. 1980) kennt die Bürgervereinigung Rodenkirchen gut, war er vor Jahren unser Gastgeber des Neujahrsempfang im Haus der früheren polnischen Botschaft in Marienburg. In diesem Jahr war er als Gast bei unserem Neujahrsempfang in der Feuerwache anwesend. Er studierte an der Universität zu Köln, Magister Artium in Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Philosophie und Allgemeinen Sprachwissenschaften. Er ist Mitglied des polnischen Auswärtigen Dienstes, seit dem Jahre 2000 beruflich für das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen tätig. In den Jahren 2007-2015 war er Vizekonsul für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit beim Generalkonsulat der Republik Polen in Köln. Von 2015 bis 2018 war er im Ministerium u.a. als Direktor des Presseamtes und stellvertretender Direktor der Konsularabteilung tätig.

Die Mitglieder erhalten frühzeitig eine Einladung. Gäste sind willkommen.

Der Koch des Restaurants, Achim Feige, wird eine Auswahl von Speisen anbieten. Gäste können deshalb ab 18 Uhr schon etwas zu essen bestellen. Tischreservierung empfohlen unter Telefonnummer: 0221/392960.

Vorherige Anmeldung erforderlich an events@buergervereinigung-rodenkirchen.de

 

Zum Jahresbericht 2019

 

Silvesterball 2018

Silvesterball 2018

Der Silvesterball 2018 der Bürgervereinigung Rodenkirchen im Restaurant Palladio brachte allen Gästen wundervolle Musik mit Wolfgang Behrendt and friends, ein Menü der Küche mit viel Esprit und Qualität, ein großes Feuerwerk auf dem Maternusplatz bei leckerem Prosecco, viel Tanz und Gelegenheit zu vielen Gesprächen. Silvia Behrendt, Schatzmeisterin, und Dieter Maretzky eröffneten den Silvesterball, der sehr stimmungsvoll verlief. Herzlichen Dank an das bestens vorbereitete Palladio mit dem Küchenteam und dem super aufmerksamen Service! Besonderer Dank gilt Wolfgang Behrendt für die Vorbereitung, Organisation und Gestaltung des Abends! Es war ein guter Übergang mit Genuss in das neue Jahr 2019.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Dieter Maretzky, Beatrix Polgar-Stüwe