Bürgertreff Corona und Psyche: Praktische Tipps für mehr Resilienz

Bürgertreff Corona und Psyche: Praktische Tipps für mehr Resilienz

Der digitale Bürgertreff zum Thema “Corona und Psyche” mit Dr. Christian Prüter-Schwarte zeigte: Vortrag Bürgertreff Corna und Psyche mit Dr. Prüter-SchwarteResilienz ist wichtig, denn das Coronavirus und die Krankheit Covid-19 stellt Menschen vor enorme Herausforderungen. Der Umgang mit häuslicher Isolation ist für viele eine riesige und vor allem auch neuartige psychische Herausforderung. An 24 Bildschirmen sahen und hörten etwa 30 Teilnehmer am 13. Januar den Vortrag von Dr. Prüter-Schwarte, Chefarzt Abteilung Forensische Psychiatrie und Psychotherapie II an der LVR-Klinik Köln und stellten im Anschluss Fragen.

Dr. Christian Prüter-Schwarte spricht auf dem digitalen Bürgertreff über Corona und Psyche

Dr. Christian Prüter-Schwarte, Chefarzt Abteilung Forensische Psychiatrie und Psychotherapie II an der LVR-Klinik Köln (Foto: © LVR-Klinik Köln)

 

Resilienz nötig, aber wie?

Kontaktverbot, Ausgangssperren oder Quarantäne haben für die psychische Gesundheit gesunder Menschen verschiedene Folgen. Die Reaktionen auf die Corona-Krise sind sehr unterschiedlich. Warum können einige besser mit der sorgenvollen Zeit umgehen als andere? Bedeutsam hierfür sei das Phänomen der Resilienz. Resilienz wird auch als Kunst der Anpassung bezeichnet. Wenn man die Rahmenbedingen nicht ändern kann, muss man das Beste daraus machen. Resilienz besteht, wenn Individuen in großen psychischen oder körperlichen Stresssituationen ihre psychische Gesundheit aufrechterhalten oder diese nach einer kurzen Phase von Belastungssymptomen rasch wiederherstellen können. Das bedeutet: Die Aufrechterhaltung oder schnelle Erholung der psychischen Gesundheit ist auf eine positive Anpassung an Stressoren zurückzuführen ist. Das heißt auch: Belastbarkeit ist damit nicht einfach die Unempfindlichkeit gegen Stress, sondern Folge eines aktiven und dynamischen Anpassungsprozesses. „Jeder kann etwas tun, um diese Fähigkeit in sich zu stärken“, erklärte Dr. Prüter-Schwarte und damit Maßnahmen für die Aufrechterhaltung des seelischen Gleichgewichts und der psychischen Gesundheit ergreifen, um sein seelisches Gleichgewicht zu tun.

Fünf Empfehlungen für Resilienz

Der Experte gab fünf konkrete Empfehlungen, wie Menschen in der Corona-Krise resilient bleiben:

  1. Informiert bleiben – aber richtig

 

  1. Den Alltag positiv gestalten

 

  1. Sich austauschen und einander helfen

 

  1. Negative Gefühle anerkennen, positive Gefühle stärken

 

  1. Wenn es Ihnen sehr schlecht geht: professionelle Hilfe suchen

 

Präsentation Corona und Psyche

Hier können Interessierte die komplette Präsentation „Corona und Psyche lesen. (© Dr. Prüter-Schwarte)

Die Bürgervereinigung Rodenkirchen dankt Dr. Prüter-Schwarte, dass er als Gastredner diese wichtige Veranstaltung ermöglichte. Großer Dank auch für die zahlreichen praktischen Tipps für einen positiven, strukturierten Alltag, die auch ohne Corona wichtig sind. Sich mit guten Dingen zu beschäftigen, morgens die Tasse Kaffee zu genießen, eine Auszeit beim Sport, Spaziergang durch die Natur oder bei der Gymnastik mit Hilfe eines YouTube-Videos, ein Anruf bei Freunden und vieles mehr, worüber man sich freuen kann, können helfen, die die positiven Gefühle zu stärken und die Stimmung zu verbessern.  Natürlich seien negative Gefühle erlaubt, aber sie dürften uns nicht beherrschen, erklärte Dr. Schwarte-Prüter. Falls aber diese Maßnahmen nicht ausreichen, dem Stimmungstief zu entkommen, sollte man sich professionelle Hilfe suchen, beispielsweise beim Hausarzt, Psychotherapeuten oder bei Beratungstelefonen.

Digitaler Bürgertreff „Corona und Psyche“ mit Dr. Prüter-Schwarte

Digitaler Bürgertreff „Corona und Psyche“ mit Dr. Prüter-Schwarte

Dr. Christian Prüter-Schwarte spricht auf dem digitalen Bürgertreff über Corona und Psyche

Digitaler Bürgertreff mit Dr. Christian Prüter-Schwarte, Chefarzt Abteilung Forensische Psychiatrie und Psychotherapie II an der LVR-Klinik Köln (Foto: © LVR-Klinik Köln)

Die Bürgervereinigung Rodenkirchen lädt ein zum digitalen Bürgertreff zum Thema „Corona und Psyche“ am Mittwoch, 13. Januar 2021 um 19.30 Uhr. Beim Bürgertreff geht es um die allgegenwärtigen psychischen Belastungen durch die Corona-Krise. Als Experten haben wir Dr. Christian Prüter-Schwarte, Chefarzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der LVR-Klinik Köln, und Mitglied der Bürgervereinigung, eingeladen.

Einschränkungen durch den Lockdown, Einsamkeit und der Verlust sozialer Kontakte sowie Sorgen um die eigene Gesundheit belasten viele Menschen. Die Reaktionen auf die Corona-Krise sind sehr unterschiedlich. Warum können einige besser mit der sorgenvollen Zeit umgehen als andere? Weshalb haben psychische Erkrankungen wie Depressionen und Angstzustände in allen Altersstufen und Berufsgruppen zugenommen? Wieso haben manche das Gefühl, in einer emotionalen Achterbahn zu sitzen? Welchen Einfluss haben unsere allzeit verfügbaren Medien auf die Psyche? Welche Wege gibt es, um seelisch stabil in Ausnahmesituationen zu bleiben? Zu diesen und anderen Fragen wird Dr. Prüter-Schwarte auf dem digitalen Bürgertreff Rede und Antwort stehen. Alle zugeschalteten Gäste können ihre Fragen an den Arzt, der in Rodenkirchen wohnt, stellen. Unser digitaler Bürgertreff kann ei persönlichen Gesundheitsfragen die Diagnose eines Arztes nicht ersetzen, jedoch Informationen und Anregungen bieten.

Zugangslink digitaler Bürgertreff „Corona und Psyche“ am 13. Januar 2021 19.30 Uhr

https://us02web.zoom.us/j/83367771134?pwd=K0VJM0JMMnFkeU5rMW9uY2FFdk55Zz09

Meeting-ID: 833 6777 1134 / Kenncode: 147947

Die Gesamt-Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Einwahl per Telefon zum Bürgertreff:

Teilnehmer, die über kein Internet bzw. Kamera/Mikrofon verfügen oder eine Internetstörung haben, können telefonisch an dem Bürgertreff teilnehmen. Dazu wählen sie eine der u.a. Festnetznummern (in der Regel kostenlos vom Festnetz). Nach Aufforderung geben sie per Tastatur die ID 833 6777 1134 und den Kenncode 147947 ein. Die Ziffern müssen mit dem Rautezeichen # abgeschlossenen werden.

Zoom-Telefoneinwahlnummern:

069 7104 9922

030 5679 5800

069 3807 9883

 

 

Digitaler Bürgertreff am 7.1. mit Rodenkirchens neuem Bezirksbürgermeister Manfred Giesen

Digitaler Bürgertreff am 7.1. mit Rodenkirchens neuem Bezirksbürgermeister Manfred Giesen

Manfred Giesen, neuer Bezirksbürgermeister Rodenkirchen

Digitaler Bürgertreff mit Manfred Giesen am 7. Januar.

Zum digitalen Bürgertreff mit Manfred Giesen, dem neuen Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Rodenkirchen, lädt die Bürgervereinigung am Donnerstag, 7. Januar 2021 um 19.30 Uhr ein.

Manfred Giesen wurde am 9.11.20 von der Bezirksvertretung zum neuen Bürgermeister gewählt.  Bereits seit 2004 sitzt er für die Grünen in der Bezirksvertretung Rodenkirchen. Dort waren bisher seine Aufgabenfelder der Fraktionsvorsitz sowie die Themen Bebauung und Sport.

Zu den geplanten Themen des Bürgertreffs zählen:

  • Abriss und Neubau Rathaus Rodenkirchen
  • Infrastruktur Sürther Feld
  • Jugendzentrum für Rodenkirchen
  • Sanierung im Bestand der Schulen z.B. Sporthalle Gymnasium, Europaschule
  • Ausbau ÖPNV und P&R Godorf
  • Mehr Sportflächen für alle
  • Schnelleres Internet im ganzen Bezirk Rodenkirchen

Der Zugangslink für den digitalen Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen am 7.1.21 um 19.30 Uhr lautet: https://us02web.zoom.us/j/87334052262?pwd=S0drcmlVNUhsWVh6MDlIUzhYVmQ0UT09

Meeting-ID: 873 3405 2262 / Kenncode: 957404

Über Manfred Giesen

Der 1954 in Köln geborene Manfred Giesen wuchs in Rodenkirchen auf. Als studierter Mathematiker und Betriebswirt arbeitete er bei einem großen Versicherungskonzern. Mit seiner Familie lebt er schon lange in Sürth. Als dort eine Bebauung ohne Grünausgleich in der Bergstraße vorgesehen war, wurde er 1994 Mitbegründer des Bürgervereins „pro sürth“. Zur Abgrenzung zu rechtsradikal orientierten Bürgerbewegungen wurde später aus dem Verein „für sürth“. Der Verein setzt sich aktiv für die Entwicklung Sürths ein. Er versteht städtebauliche Planung als einen Dialog zwischen Planern und Beplanten, bei dem das Ergebnis nicht schon zu Beginn feststehen darf.

Beim intensiven, gemeinsamen Kampf für den Erhalt des Naturschutzgebietes „Sürther Aue“ und der Abwendung des Hafenausbaus beschloss Manfred Giesen, dass für ihn ein starkes politisches Engagement wichtig sei. So wurde er am 26.9.2004 zum Bezirksvertreter gewählt. 16 Jahre leitete er die Grünen-Fraktion in der Bezirksvertretung Rodenkirchen.

Bei dieser Tätigkeit kümmerte sich Manfred Giesen insbesondere um eine zukunftsweisende Stadtbebauung. Auf seiner Prioritätenliste stehen und standen die Schaffung von mehr preiswertem Wohnraum, die gleichzeitige Begleit-Infrastruktur und ein vernünftiger Grünausgleich. Der Ausbau der Schullandschaft, die Schaffung stärkerer Anreize zur Nutzung des ÖPNV, der Umstieg auf klimaneutrale Verkehrsmittel und die Verbesserungen des Radwegenetzes zählen zu seinen weiteren Schwerpunkten.

Bei der Kommunalwahl 2020 legte die Fraktion der Grünen im Bezirk zu. Auf der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung Anfang November wurde Manfred Giesen mit 13 von 19 Stimmen zum neuen Bezirksbürgermeister von Rodenkirchen gewählt. Zudem konnte er auch ein Direktmandat für den Kölner Rat erreichen. Dort arbeitet er im Sportausschuss und im Ausschuss für Bürgerbeteiligung.

Digitaler Bürgertreff zu Corona und Weihnachten

Digitaler Bürgertreff zu Corona und Weihnachten

Der Lockdown light hat ausgedient, am Mittwoch geht Deutschland in einen harten Corona-Lockdown – und das vor Weihnachten! Als Experten für unseren digitalen Bürgertreff am 14.12.20 zum Thema “Weihnachten trotz Corona-Zeit” konnten wir Dr. Flügel-Bleienheuft, Facharzt für Innere in Rodenkirchen, gewinnen. Er ist Mitglied der Bürgervereinigung Rodenkirchen und Vorsitzender des Vorstands im Gesundheitsnetzwerk Köln Süd e.V.

Dr. med. Flügel-Bleienheuft

Dr. med. Flügel-Bleienheuft (Foto: Ulrike Fackert)

Der Abend war sehr informativ, spannend und  gelungen. Er bot den 32 Gästen viel Wissenswertes und ging auch auf verschiedene persönliche Sorgen und Herausforderungen ein. Viele Fragen wurden gestellt und wurden beantwortet. Dr. Bleienheuft gestaltet die digitale Veranstaltung sehr professionell, dennoch für alle leicht verständlich. In einer kurzen bebilderten Präsentation stellte er kurz den “Corona-Steckbrief” vor. Er erläuterte die verschiedenen Ansteckungswege, Symptome und Testmöglichkeiten – auch hier in Rodenkirchen. Danach gab er aus medizinischer Sicht praktische Anregungen, wie Familien das Weihnachtsfest in der Corona-Zeit für alle Beteiligten sicherer gestalten können. Auch wenn der Arzt kein allgemein gültiges Patentrezept für das Weihnachtsfest in der Familie geben konnte, nahmen alle Teilnehmer viel Informatives mit. Ein großes Dankeschön an unseren Referenten und an die interessierten Gäste des Zoom-Bürgertreffs der Bürgervereinigung Rodenkirchen. 

  Der Corona-Steckbriefzeigt die möglichen Symptome     Die A.H.A.L.C Regeln gegen Corona-Ansteckung

Testmöglichkeiten bei Verdacht auf Corona

 

Folien © Dr. Flügel-Bleienheuft

Dr. Christian Flügel-Bleienheuft ist Vorsitzender des Vorstands im Gesundheitsnetzwerk Köln Süd e.V. Infos hier: https://www.gks-gesundheitsnetz.de

So sah unser Zoom-Bürgertreff am Bildschirm aus:

Digitaler Bürgertreff zu Weihnachten trotz Corona

Zoom-Bürgertreff: Weihnachten trotz Corona-Zeit? Zur Lage in Rodenkirchen

Zoom-Bürgertreff: Weihnachten trotz Corona-Zeit? Zur Lage in Rodenkirchen

Weihnachten trotz Corona-Pandemie? Bürgertreff Rodenkirchen gibt Antworten

Zoom-Bürgertreff mit Dr. med. Christian Flügel-Bleienheuft, Facharzt für Innere Medizin in Rodenkirchen. Weihnachten trotz Corona-Zeit? Foto: Ulrike Fackert

Die Bürgervereinigung Rodenkirchen lädt zum digitalen Zoom-Bürgertreff zur Frage ein, wie Familien trotz Corona-Pandemie möglichst risikoarm feiern können. Dr. med. Christian Flügel-Bleienheuft, Facharzt für Innere Medizin in Rodenkirchen und Mitglied der Bürgervereinigung, beantwortet Fragen der Bürgerinnen und Bürger im live Video-Bürgertreff am Montag, 14. Dezember 2020 um 19.30 Uhr. Er berichtet über die aktuelle Corona-Situation in Rodenkirchen. Ferner stellt der Arzt wissenschaftliche Erkenntnisse vor, wie man das Weihnachtsfest risikoärmer gestalten kann. Danach können die Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen stellen. Bitte beachten: Die Gesamt-Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt

Die Pandemie stellt viele Familien vor große Herausforderungen: Wie feiern wir Weihnachten 2020? Welche Corona-Regeln müssen beachtet werden? Wie können Familien beim gemeinsamen Weihnachtsfest im kleineren Kreis Risiken vermeiden? Wie sollten sich junge Leute verhalten, damit sie ihre Eltern oder Großeltern nicht gefährden? Macht Vorquarantäne Sinn? Das sind nur einige Fragen, die viele Menschen aktuell beschäftigen.

Denn wir alle wissen: Das Coronavirus legt Weihnachten keine Pause ein. Dr. Flügel-Bleienheuft wird auf Fragen Antworten geben und seine Anregungen aus medizinischer Sicht erläutern. Ein digitaler Bürgertreff kann bei persönlichen Gesundheitsfragen die Diagnose eines Arztes nicht ersetzen. Wichtig ist der Bürgervereinigung schon vorab der Hinweis: Für Weihnachten 2020 gibt es kein allgemein gültiges Patentrezept. Familien müssen daher individuell verfahren und ihre persönliche Situation selbst berücksichtigen.

Zugangslink für den digitalen Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen zu Weihnachten & Corona:

https://us02web.zoom.us/j/86096381308?pwd=ZWpRQURFaS9TOVB0M1JwQzZScWFldz09

Meeting-ID: 860 9638 1308 / Kenncode: 790324, falls für das Zoom-Meeting erforderlich.