Digitaler Bürgertreff am 1. Juli mit der FDP-Fraktion Bezirksvertretung Rodenkirchen

Digitaler Bürgertreff am 1. Juli mit der FDP-Fraktion Bezirksvertretung Rodenkirchen

Zum digitalen Bürgertreff lädt die Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. am Donnerstag, 1. Juli 2021 um 19 Uhr ein. Auf der Online-Veranstaltung können sich Gäste diesmal mit der FDP in der Bezirksvertretung Rodenkirchen und weiteren Fraktionsmitgliedern austauschen. Dieter Maretzky, Vorsitzender des Vereins, betont: „Der Austausch mit den politischen Vertretern in Bezirksvertretung und Rat zu zentralen Themen wie zur Stadtentwicklung ist für uns Einwohnerinnen und Einwohner sehr wichtig.”

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtbezirk II sind zu dieser digital stattfindenden Veranstaltung eingeladen. Sie können ihre Fragen an die Vertreter der Politik stellen. Zudem erfahren sie Wissenswertes, welche Anliegen in Köln-Süd im Fokus der Arbeit der FDP-Fraktion stehen und welche Lösungsvorschläge erarbeitet wurden.

Der Zugangslink zum Bürgertreff lautet:  https://us02web.zoom.us/j/83022967661?pwd=MXlwQkE3Q1hlMDVlOG9KcStBMy9NUT09

Meeting-ID: 830 2296 7661 / Kenncode: 543252

Themen und Gäste digitaler Bürgertreff

Karl Wolters, Vorsitzender der FDP-Fraktion in der Bezirksvertretung Rodenkirchen und stellvertretender Bezirksbürgermeister wird vor allem über die lokale Wirtschaft und Handel im Angesicht der Corona-Pandemie und den Parkraum in Rodenkirchen sprechen.

Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion Köln und stadtentwicklungspolitischer Sprecher, referiert über das Thema Stadtentwicklung speziell im Stadtteil Rodenkirchen.

Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung Rodenkirchen steht  Rüdiger Nies Rede und Antwort unter anderem zum Thema der Öffnungszeiten des Rodenkirchener Hallenbads.

Joachim Krämer, stellvertretender Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Köln, Mitglied im Bezirksvorstand und Bundestagskandidat für den Wahlkreis Köln II wird sich dem Thema Digitalisierung und dem Ausbau des schnellen Breitbandnetztes im Süden von Köln widmen.

Eine Anmeldung zum digitalen Bürgertreff ist nicht erforderlich.

Unsere Gäste digitaler Bürgertreff am 1. Juli 2021

Ralf Sterck Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion Köln und stadtentwicklungspolitischer Sprecher

Ralf Sterck, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion Köln und stadtentwicklungspolitischer Sprecher, Foto © Maurice Cox

Karl Wolters FDP-Fraktion BV Rodenkirchen

Karl Wolters, Vorsitzender FDP-Fraktion in der Bezirksvertretung Rodenkirchen und stellvertretender Bezirksbürgermeister

Rüdiger Nies zu Gast beim Online-Bürgertreff

Rüdiger Nies, stellvertretender Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung Rodenkirchen ©Maurice Cox

Joachim Krämer, Gast beim digitalen Bürgertreff

Joachim Krämer, stellvertretender Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Köln © Boris Loeffert

Online-Bürgertreff mit MdB Sven Lehmann am 27. Mai 2021

Online-Bürgertreff mit MdB Sven Lehmann am 27. Mai 2021

Sven Lehmann MdB zu Gast im Bürgertreff am 27.5.2021

Sven Lehmann im Bundestag © Daniel Rudolph

Diesmal hat die Bürgervereinigung Rodenkirchen zum Online-Bürgertreff Sven Lehmann, Mitglied des Deutsches Bundestages, Wahlkreis Köln II, zur Diskussion eingeladen. Während der digitalen Veranstaltung am 27. Mai 2021 um 19 Uhr können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen stellen.

Der Zugangslink zum digitalen Bürgertreff lautet:

https://us02web.zoom.us/j/84920307468?pwd=eUVJWHByeVNlOC9vRG5iVXNNenpEdz09

Meeting-ID: 849 2030 7468, Kenncode: 913985

Die Gesamt-Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Über Sven Lehmann MdB

Bereits seit 1999 engagiert sich Sven Lehmann (41) bei Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2017 gehört er dem Deutschen Bundestag an für den Wahlkreis Köln II. Dazu zählen die Bezirke Rodenkirchen, Lindenthal und Stadteile des Bezirks Innenstadt. Im Bundestag gehört er als Ordentliches Mitglied dem Ausschuss für Arbeit und Soziales an und ist zudem Stellvertretendes Mitglied im Finanzausschuss. In seiner Fraktion ist er Sprecher für Queerpolitik und Sozialpolitik. Darüber hinaus engagiert sich Lehmann als Ordentliches Mitglied in der Kinderkommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder. Zudem ist er Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Mögliche Themen im Online-Bürgertreff

Aktuelle Verkehrsthemen wie die Rodenkirchener Brücke und die geplante Rheinspange zwischen Godorf und Wesseling, Verkehrspolitik, Fluglärm und sozialpolitische Aufgaben wie die Situation in Meschenich am Kölnberg sowie die Queerpolitik zählen zu den möglichen Themen des Abends. Queerpolitik will für eine vielfältige und bunte Gesellschaft sorgen, in der Menschen jeden Geschlechtes und sexueller Identität sicher, frei und selbstbestimmt leben können.

Für die Beantwortung von weiteren lokalpolitischen Fragen hat Dr. Traude Castor-Cursiefen zugesagt. Sie ist Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen der Bezirksvertretung Rodenkirchen.

Redaktion: Dieter Maretzky/Beatrix Polgar-Stüwe

Informativer digitaler Bürgertreff mit Bundestagsabgeordneten Heribert Hirte

Informativer digitaler Bürgertreff mit Bundestagsabgeordneten Heribert Hirte

Bürgertreff mit Heribert Hirte am 16.3.2021

Screenshot digitaler Bürgertreff mit Heribert Hirte MdB

Der digitale Bürgertreff mit Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Heribert Hirte war informativ und mit 36 Gästen gut besucht. Die Bürgervereinigung Rodenkirchen hatte für den Abend am 16. März zu einer Zoom-Sitzung eingeladen. Es fand eine rege Diskussion statt.

In seiner einführenden Rede fragte Hirte: „Was bewegt uns seit einem Jahr tagtäglich?“. Die Pandemie und deren gravierenden Auswirkungen. Alle seien betroffen. Doch Menschen seien bekanntlich unterschiedlich. Die einen sind besonders vorsichtig, verhalten sich risikoarm, andere sind eher risikofreudiger. Daher müsse die Politik eine Balance finden und abwägen. Das sei nicht einfach und man könne es nicht jedem einzelnen Recht machen. Das Verhalten einiger Abgeordneter in der Maskenaffäre sei ein No-Go gewesen. Abgeordnete tragen eine besondere Verantwortung für das Gemeinwohl. Deshalb müsse das Gemeinwohl immer vor „mein Wohl“ stehen, besonders in einer Krise wie der derzeitigen Corona-Pandemie.

Heribert Hirte stellte im Bürgertreff einige Schwerpunkte seiner bundespolitischen Arbeit u.a. die neue gesetzliche Unterstützung bei Miet- und Pachtverhältnissen der Gewerbemieter (§313 BGB) und die vorübergehende Pflichtaussetzung des Insolvenzantrags in der Corona-Pandemie vor.

Danach wurden lokalpolitische Themen aus dem Bezirk Rodenkirchen rege diskutiert u.a. über die Alternative der Tunnellösung für den geplanten Ausbau der Rodenkirchener Brücke und Varianten für Entflechtungs- und Umgehungstraßen zwischen Meschenich, Immendorf und Rondorf.

Dieter Maretzky und Wolfgang Behrendt moderierten den Abend. Sie dankten den teilnehmenden Gästen und besonders Heribert Hirte für seine Einblicke und Bereitschaft, als direkt gewählter Abgeordneter für den Kölner Süden und Westen zu verschieden Themen Rede und Antwort zu stehen.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe

Digitaler Bürgertreff mit Bundestagsabgeordneten Professor Hirte am 16. März

Digitaler Bürgertreff mit Bundestagsabgeordneten Professor Hirte am 16. März

Digitaler Bürgertreff mit Prof. Hirte MdB am 16.3.21

Digitaler Bürgertreff mit Heribert Hirte MdB am 16.3./Foto: © Tobias Koch

Zum digitalen Bürgertreff mit Prof. Dr. Heribert Hirte (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestages und direkt gewählter Abgeordneter für den Kölner Süden und Westen, lädt die Bürgervereinigung Rodenkirchen am Dienstag, 16. März 2021 um 19 Uhr ein. Nach einer kurzen Einführung mit einem Bericht über aktuelle politische Themen seiner Arbeit können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Professor Hirte diskutieren und ihre Fragen stellen.

Einführender Vortrag Professor Hirte:

  • Darstellung seiner Schwerpunkte in der Bundespolitik (u.a. kommissarischer Vorsitzender des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz) und in Köln im Wahlkreis II
  • Rechtssicherheit bei Miet- und Pachtverhältnissen in der Corona-Pandemie: Warum die neue gesetzliche Unterstützung der Gewerbemieter (§313 BGB) in der Corona-Krise nicht nur für Inhaber kleiner Geschäfte, sondern auch für alle Rodenkirchener Bürger/innen wichtig ist.
  • Politische Patenschaft für die Kölner Architektin Nahid Taghavi, die seit Oktober 2020 im Iran in Isolationshaft festgehalten wird.

Weitere geplante Diskussionsthemen im digitalen Bürgertreff:

  • Autobahn GmbH plant den Abriss der Rodenkirchener Brücke wegen 8-spurigem Ausbau der A4
  • Rheinspange/Rheinquerung/Verkehrsnetz für den Autobahnausbau. Neue Rheinbrücke? Aber wo? Wesseling, Godorf, Rodenkirchen?
  • Varianten für Entflechtungsstraße zwischen Meschenich, Immendorf und Rondorf
  • S-Bahn Ausbau /Erweiterung ggf. Neubau der Südbrücke für neue S-Bahnlinie im Süden über den Rhein
  • Schwere Zeiten für Kunst und Kultur (z.B. Fuhrwerkswaage / Wachsfabrik)

Der Zugangslink für den digitalen Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen am 16. März 2021 um 19 Uhr lautet:

https://us02web.zoom.us/j/82759995617?pwd=YmQweDh2UXUvQUZYRzFCZUhWb1lYUT09

Meeting-ID: 827 5999 5617  / Kenncode: 947134

Die Gesamt-Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe

Digitaler Bürgertreff „Corona und Psyche“ mit Dr. Prüter-Schwarte

Digitaler Bürgertreff „Corona und Psyche“ mit Dr. Prüter-Schwarte

Dr. Christian Prüter-Schwarte spricht auf dem digitalen Bürgertreff über Corona und Psyche

Digitaler Bürgertreff mit Dr. Christian Prüter-Schwarte, Chefarzt Abteilung Forensische Psychiatrie und Psychotherapie II an der LVR-Klinik Köln (Foto: © LVR-Klinik Köln)

Die Bürgervereinigung Rodenkirchen lädt ein zum digitalen Bürgertreff zum Thema „Corona und Psyche“ am Mittwoch, 13. Januar 2021 um 19.30 Uhr. Beim Bürgertreff geht es um die allgegenwärtigen psychischen Belastungen durch die Corona-Krise. Als Experten haben wir Dr. Christian Prüter-Schwarte, Chefarzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der LVR-Klinik Köln, und Mitglied der Bürgervereinigung, eingeladen.

Einschränkungen durch den Lockdown, Einsamkeit und der Verlust sozialer Kontakte sowie Sorgen um die eigene Gesundheit belasten viele Menschen. Die Reaktionen auf die Corona-Krise sind sehr unterschiedlich. Warum können einige besser mit der sorgenvollen Zeit umgehen als andere? Weshalb haben psychische Erkrankungen wie Depressionen und Angstzustände in allen Altersstufen und Berufsgruppen zugenommen? Wieso haben manche das Gefühl, in einer emotionalen Achterbahn zu sitzen? Welchen Einfluss haben unsere allzeit verfügbaren Medien auf die Psyche? Welche Wege gibt es, um seelisch stabil in Ausnahmesituationen zu bleiben? Zu diesen und anderen Fragen wird Dr. Prüter-Schwarte auf dem digitalen Bürgertreff Rede und Antwort stehen. Alle zugeschalteten Gäste können ihre Fragen an den Arzt, der in Rodenkirchen wohnt, stellen. Unser digitaler Bürgertreff kann ei persönlichen Gesundheitsfragen die Diagnose eines Arztes nicht ersetzen, jedoch Informationen und Anregungen bieten.

Zugangslink digitaler Bürgertreff „Corona und Psyche“ am 13. Januar 2021 19.30 Uhr

https://us02web.zoom.us/j/83367771134?pwd=K0VJM0JMMnFkeU5rMW9uY2FFdk55Zz09

Meeting-ID: 833 6777 1134 / Kenncode: 147947

Die Gesamt-Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Einwahl per Telefon zum Bürgertreff:

Teilnehmer, die über kein Internet bzw. Kamera/Mikrofon verfügen oder eine Internetstörung haben, können telefonisch an dem Bürgertreff teilnehmen. Dazu wählen sie eine der u.a. Festnetznummern (in der Regel kostenlos vom Festnetz). Nach Aufforderung geben sie per Tastatur die ID 833 6777 1134 und den Kenncode 147947 ein. Die Ziffern müssen mit dem Rautezeichen # abgeschlossenen werden.

Zoom-Telefoneinwahlnummern:

069 7104 9922

030 5679 5800

069 3807 9883

 

 

Digitaler Bürgertreff am 7.1. mit Rodenkirchens neuem Bezirksbürgermeister Manfred Giesen

Digitaler Bürgertreff am 7.1. mit Rodenkirchens neuem Bezirksbürgermeister Manfred Giesen

Manfred Giesen, neuer Bezirksbürgermeister Rodenkirchen

Digitaler Bürgertreff mit Manfred Giesen am 7. Januar.

Zum digitalen Bürgertreff mit Manfred Giesen, dem neuen Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Rodenkirchen, lädt die Bürgervereinigung am Donnerstag, 7. Januar 2021 um 19.30 Uhr ein.

Manfred Giesen wurde am 9.11.20 von der Bezirksvertretung zum neuen Bürgermeister gewählt.  Bereits seit 2004 sitzt er für die Grünen in der Bezirksvertretung Rodenkirchen. Dort waren bisher seine Aufgabenfelder der Fraktionsvorsitz sowie die Themen Bebauung und Sport.

Zu den geplanten Themen des Bürgertreffs zählen:

  • Abriss und Neubau Rathaus Rodenkirchen
  • Infrastruktur Sürther Feld
  • Jugendzentrum für Rodenkirchen
  • Sanierung im Bestand der Schulen z.B. Sporthalle Gymnasium, Europaschule
  • Ausbau ÖPNV und P&R Godorf
  • Mehr Sportflächen für alle
  • Schnelleres Internet im ganzen Bezirk Rodenkirchen

Der Zugangslink für den digitalen Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen am 7.1.21 um 19.30 Uhr lautet: https://us02web.zoom.us/j/87334052262?pwd=S0drcmlVNUhsWVh6MDlIUzhYVmQ0UT09

Meeting-ID: 873 3405 2262 / Kenncode: 957404

Über Manfred Giesen

Der 1954 in Köln geborene Manfred Giesen wuchs in Rodenkirchen auf. Als studierter Mathematiker und Betriebswirt arbeitete er bei einem großen Versicherungskonzern. Mit seiner Familie lebt er schon lange in Sürth. Als dort eine Bebauung ohne Grünausgleich in der Bergstraße vorgesehen war, wurde er 1994 Mitbegründer des Bürgervereins „pro sürth“. Zur Abgrenzung zu rechtsradikal orientierten Bürgerbewegungen wurde später aus dem Verein „für sürth“. Der Verein setzt sich aktiv für die Entwicklung Sürths ein. Er versteht städtebauliche Planung als einen Dialog zwischen Planern und Beplanten, bei dem das Ergebnis nicht schon zu Beginn feststehen darf.

Beim intensiven, gemeinsamen Kampf für den Erhalt des Naturschutzgebietes „Sürther Aue“ und der Abwendung des Hafenausbaus beschloss Manfred Giesen, dass für ihn ein starkes politisches Engagement wichtig sei. So wurde er am 26.9.2004 zum Bezirksvertreter gewählt. 16 Jahre leitete er die Grünen-Fraktion in der Bezirksvertretung Rodenkirchen.

Bei dieser Tätigkeit kümmerte sich Manfred Giesen insbesondere um eine zukunftsweisende Stadtbebauung. Auf seiner Prioritätenliste stehen und standen die Schaffung von mehr preiswertem Wohnraum, die gleichzeitige Begleit-Infrastruktur und ein vernünftiger Grünausgleich. Der Ausbau der Schullandschaft, die Schaffung stärkerer Anreize zur Nutzung des ÖPNV, der Umstieg auf klimaneutrale Verkehrsmittel und die Verbesserungen des Radwegenetzes zählen zu seinen weiteren Schwerpunkten.

Bei der Kommunalwahl 2020 legte die Fraktion der Grünen im Bezirk zu. Auf der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung Anfang November wurde Manfred Giesen mit 13 von 19 Stimmen zum neuen Bezirksbürgermeister von Rodenkirchen gewählt. Zudem konnte er auch ein Direktmandat für den Kölner Rat erreichen. Dort arbeitet er im Sportausschuss und im Ausschuss für Bürgerbeteiligung.