Mit Cornelius Steckner durchs Bauhausviertel in Rodenkirchen am 14.6

Bauhausviertel in Rodenkirchen mit Cornelius Steckner am 14.6.19

Bauhausviertel in Rodenkirchen mit Cornelius Steckner am 14.6.19In Kooperation mit der Bürgervereinigung Rodenkirchen geht Dr. Cornelius Steckner (“Rodenkirchen erinnert sich”) der Geschichte der Grundstücke im Bauhausviertel in Rodenkirchen nach. Er berichtet während seiner Führung am Freitag, 14. Juni 2019 um 15.45 Uhr über die hier wirkende Persönlichkeiten. Dabei widmet er sich der grundsätzlichen Frage, wie sich das Bauhausviertel in Rodenkirchen formiert hat. Welches Zusammenspiel von Bauherren und Architekten stand hinter den Bauprojekten? Welche Absichten wurden beim gemeinsamen Handeln verfolgt? Steckner verdeutlicht, dass hier in einem Versuchsfeld Teile der für 1932 geplanten, aber nicht stattgefundenen Werkbund-Ausstellung “Die Neue Zeit” realisiert wurden. Diese damaligen Grundideen seien noch heute an den in Rodenkirchen erhaltenen Bauten abzulesen. Darüber hinaus wird er weitere Spuren der vor knapp 95 Jahren begonnenen Reformbewegung erläutern. Treffpunkt: Sommershof, 50996 Köln-Rodenkirchen. Eintritt frei. Es handlet sich um die verschobene Führung aus dem Monat Mai. Anmeldung erforderlich: Hier anmelden