Neubau Historisches Archiv Köln

Neubau Historisches Archiv und Rheinisches Bildarchiv Köln,
Foto: RBA/Michael Albers, Entwurf: Waechter+Waechter Architekten BDA

Vor 12 Jahren ist das Historische Archiv in der Severinstraße in Köln eingestürzt. Nach viereinhalb Jahren Bauzeit wurde nun der Neubau des Archivgebäudes in der Südstadt fertiggestellt. Kürzlich fand im Rahmen eines Festaktes die Eröffnung statt. Die Bürgervereinigung Rodenkirchen konnte für Dienstag, 16. November 2021 zwei gleichzeitig laufende Führungen durch das Archiv und die Ausstellung „Vergiss es! Nicht. Vom Erinnern und Vergessen werden“ vereinbaren. Die Besichtigungen für beide Gruppen starten um 15 Uhr und enden um 17 Uhr. Es können insgesamt 40 Personen teilnehmen.

Anmeldung 16.11.21

Im neuen Stadtarchiv am Eifelwall haben das Historische Archiv und das Rheinische Bildarchiv ein neues gemeinsames Zuhause gefunden. Im Neubau entstanden nun 8.800 Quadratmeter Raum mit mehr als 50 Regalkilometern zur sicheren Unterbringung von Kölns Archivalien und Bildschätzen. Zu finden sind nun hier mehr als 150 hochfunktionale Arbeitsplätze für die Mitarbeitenden der beiden Archive. Im Lesesaal stehen 45 Plätze für die Arbeit mit Archivgut der beiden Nutzerarchive zur Verfügung.

Treffpunkt: 14.45 Uhr Historisches Archiv, Haupteingang Luxemburger Straße, Eifelwall 5, 50674 Köln, (Haltestelle Linie 18 Eifelwall/Stadtarchiv), kostenlos, ggf. Spende.

Es gelten die 3G-Regeln (Zugang nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen), die vor Beginn der Führungen überprüft werden.

Weitere Informationen auf https://www.stadt-koeln.de/artikel/04427/index.html