Venedig von August Macke

August Macke, Venedig, 1905, Leihgabe aus Privatbesitz © Foto: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Westfälisches Landesmuseum, Münster / Hanna Neander

Die Bürgervereinigung Rodenkirchen lädt zu einer Führung durch die Sonderausstellung ITALIENSEHNSUCHT ins August-Macke-Haus in Bonn am Donnerstag, 29. Juli um 15 Uhr ein.

Hier anmelden!

Wir begeben uns auf die Spuren deutschsprachiger Künstlerinnen und Künstler in der Zeit von 1905 bis 1933. Erstmals widmet sich eine Ausstellung den Italienreisen bekannter deutscher Kunstschaffenden. Expressionistische Dramatik und neusachliche Kühle – beide Temperaturlagen finden sich in der Auseinandersetzung mit dem Land, seinen Städten und Orten, seinen Leuten, seiner Landschaft und seinen Legenden.

Schmidt Rottluff Italien

Karl Schmidt-Rottluff, Monte Palatino, 1930, Brücke-Museum, Berlin, Karl und Emy Schmidt-Rottluff-Stiftung © Foto: Nick Ash

Die Ausstellung umfasst etwa 100 Gemälde, Papierarbeiten, Fotografien und Skulpturen, u.a. von August Macke, Erich Heckel, Max Pechstein, Max Beckmann, Karl Schmidt-Rottluff, Wassily Kandinsky und Gabriele Münter. Sie alle machen die große Bedeutung Italiens für die deutsche Avantgarde eindrucksvoll sichtbar. Für viele Künstlerinnen und Künstler wurde damals Italien zur zweiten Wahlheimat.

Termin: 29.7.2021 um 15 Uhr / Treffen um 14:45 Uhr an der Kasse

Eintritt: 7,50 € / Führungskosten: 5 Euro Mitglieder / 10 € Nicht-Mitglieder  / Max. 20 Personen

Adresse: Museum August-Macke-Haus, Hochstadenring 36, 53119 Bonn

Die Pandemieregeln müssen eingehalten werden.

Hier anmelden!