Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausgebucht – Mit der Bürgervereinigung Rodenkirchen drei Jahrhunderte US-amerikanische Kunst entdecken

30. November | 15:00 - 16:45

14€

Edward Hopper (1882 -1967), Hodgkin’s House, 1928, Öl auf Leinwand, Privatsammlung

„Es war einmal in Amerika“ – 300 Jahre US-amerikanische Kunst so lautet der Titel der Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum in Köln. Die Bürgervereinigung Rodenkirchen lädt am Freitag, 30. November 2018 um 15 Uhr zu einer Führung ein. Die Referentin Mareike Fänger lässt für uns die Geschichte der US-amerikanischen Kunst lebendig werden.

Das Wallraf-Richartz-Museum zeigt in der neuen Überblicksausstellung US-amerikanische Kunst zwischen 1650 und 1950. Die Sonderschau beginnt mit Werken aus der Kolonialzeit, führt zu den Meistern des amerikanischen Realismus und endet mit Bildern des abstrakten Expressionismus. Unter den über 130 Leihgaben aus den renommiertesten Sammlungen und Museen der Vereinigten Staaten und Europa befinden sich Werke von berühmten Künstlern wie Benjamin West, John Copley, Edward Hopper, George Bellows, Georgia O’Keeffe, Mark Rothko und Barnett Newman. Die meisten Exponate waren bisher nur selten oder noch nie in Deutschland zu sehen.

Termin: Freitag, 30.11.18 um 15 Uhr bis 16.45 Uhr, Treffen 14.45 Uhr

Ort: Wallraf-Richartz-Museum in Köln, Kosten: 14 Euro (Eintritt 9 € /Führung 5 €, 25 Personen

Keine Anmeldung mehr möglich, Führung ist ausgebucht.

Details

Datum:
30. November
Zeit:
15:00 - 16:45
Eintritt:
14€
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Wallraf-Richartz-Museum
Köln, + Google Karte