Die Bläcl Fööss vor ihrer Gondel i, Kölnischen Stadtmuseum

Geburtstag feiern mit den Bläck Fööss: Die Band vor ihrer Gondel im Kölnischen Stadtmuseum Bild: KSM/Y. Katzy

Anlässlich des 50-jährigen Bandjubiläums der Bläck Fööss lädt die Bürgervereinigung Rodenkirchen zu einer Führung ins Kölnische Stadtmuseum am Mittwoch, 27. Mai um 14 Uhr ein. Hier findet die mitreißende Sonderausstellung statt rund um die Erfolgsgeschichte der Bläck Fööss.Sie wird begleitet von einem abwechslungsreichen Begleitprogramm.

Mit der Single „Rievkooche-Walzer“ begann 1970 die Erfolgsgeschichte der Bläck Fööss. Hervorgegangen aus einer Beat-Band, verknüpften die sechs Musiker Elemente der Popmusik mit Karnevalsliedern. Damals sorgten die Fööss bei ihren Auftritten mit Jeans, langen Haaren, E-Gitarre und nackten Füßen für Stirnrunzeln bei manch einer altehrwürdigen Karnevalsgesellschaft.

In ihren Songs porträtieren die Bläck Fööss bis heute die Menschen und die Veedel der Stadt Köln. Sie appellieren für mehr Miteinander und Menschlichkeit. Seit nunmehr 50 Jahren gehört die Band zu den erfolgreichsten Kölner Mundart-Gruppen und das weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Mareike Fänger führt die Gruppe durch die Sonderausstellung im Kölnischen Stadtmuseum. Sie gibt tiefgehende Einblicke in 50 Jahre kölsche Musikgeschichte.

Anmelden

Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße 1–3, 50667 Köln, Mittwoch, 27. Mai 2020, 14 bis 15.30 Uhr, Treffen um 13.45 Uhr an der Kasse  /  Führung: 5 € p.P.für Mitglieder / 10 € für Nicht-Mitglieder zzgl. Eintritt 5 € bzw. 3 € ermäßigt, maximal 25 Personen

 

Weitere Infos zur Band auf www.blaeckfoeoess.de/