Andy Warhol Selbstportät

Self-Portrait 1986
Tate, © 2020 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. Licensed by Artists Rights Society (ARS ), New York

Die Führung durch die Andy Warhol Now-Ausstellung im Museum Ludwig am 10.2. muss wegen der Pandemie-Bestimmungen abgesagt werden. Ob die zweite geplante Führung am 17.2. stattfinden kann, wissen wir derzeit nicht. Wir werden Sie über mögliche neue Termine hier informieren.

Für Mittwoch Mittwoch 17.2.2021 hat die Bürgervereinigung eine Führung durch die Ausstellung mit Mareike Fänger vereinbart. Beginn der einstündigen Führung ist jeweils um 14.30 Uhr. Zum Datum der Reservierung waren Corona-bedingt neun Personen für eine Führung zugelassen. Daher sind Änderungen vorbehalten.

Anmeldung 10.2.21 / nicht möglich

Anmeldung 17.2.21 Hier anmelden 17.2. Andy Warhol

Andy Warhol gilt unbestritten als der bekannteste Vertreter der Pop Art. Seine Motive wie Marilyn, Campell‘s Suppendose oder Coca-Cola-Flaschen kennt jeder. Dreißig Jahre nach seiner letzten Retrospektive in Köln stellt die Ausstellung Andy Warhol als einen Künstler vor, dessen innovatives Schaffen es neu zu entdecken gilt.

Andy Warhol

„Altered Image“ 1981 von Christopher Makos, Foto: Christopher Makos, makostudio.com, 1981

The King of Pop-Art: Andy Warhol

Andy Warhol (*1928 in Pittsburgh, † 1987 in New York) hat mit seiner Persönlichkeit Menschen in seinen Bann gezogen, aber auch polarisiert. Seine Kunst hat ein ganzes Zeitalter geprägt. Auch seine Annäherung zur Welt des Kommerz, der Werbung, Mode, Celebrities, seine Faszination für populäre Massenkultur und alternative Lebensführung machten ihn erfolgreich. Unverkennbar wurden seine farbenfrohen Siebdruckbildern zum Inbegriff der neuen Pop-Art-Bewegung. Aber Warhol hielt gleichzeitig der amerikanischen Gesellschaft einen Spiegel vor. Er steht bis heute für eine diverse, queere Gegenkultur, die er in seinem New Yorker Studio, der Factory auslebte. Im Jahr 1967 produzierte er mit The Velvet Underground & Nico das Debütalbum der experimentellen Rockband The Velvet Underground mit der Sängerin Nico Päffgen aus Köln. Das Album gilt als eines der bedeutendsten Alben der Musikgeschichte.

Die groß angelegte Ausstellung nimmt mit über 100 Werken in vielfältigen künstlerischen Medien diese Spur auf. Sie beleuchtet Warhols künstlerische Praxis vor dem Hintergrund drängender gesellschaftlicher Fragen. Berühmte Schlüsselwerke wie die Elvis Presley-Reihen oder die Farbvariationen eines Elektrischen Stuhls sind ebenso vertreten wie weniger beachtete Aspekte, die einen aktuellen Blick auf einen Künstler in einer Zeit politischer und kultureller Umbrüche ermöglichen.

„Andy Warhol Now“ ist eine Kooperation des Kölner Museum Ludwig und der Londoner Tate Modern.

Termine und Kosten:

Führung 17.02.21, 14.30 bis 15.45 Uhr, Treffpunkt: 14.15 Uhr, 5 € (Mitglieder/Nicht-Mitglieder + 5 €)) für die Führung, Eintritt 13 €

Ort: Museum Ludwig Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln