Tagesfahrt nach Lüttich zur feurigen Stadt am 15. Oktober

Zu einer Tagesfahrt nach Lüttich lädt die Bürgervereinigung am 15. Oktober 2017 ein – bevor  Lüttich / Liége in den kommenden Jahren offizielle Kulturhauptstadt wird. Partnerstadt Kölns ist sie seit 1958!

Abfahrt mit dem Bus am Sonntag, 15.10.2017 um 8.15 Uhr in der Schillingsrotter Str. (gegenüber Klinik Links am Rhein). Gegen 10 Uhr Ausstieg am Ufer der Maas, um 11 Uhr Treffpunkt am Maison du Tourisme, halle aux vi-andes, 13 quai de la Goffe zur Führung durch die Altstadt, um 16 Uhr beginnen die Führungen durch die Sammlungen des Museums La Boverie, gegen 18 Uhr Abfahrt in der Nähe des Museums und circa 19.30 Uhr Ankunft in Rodenkirchen. Änderungen vorbehalten.

Zum Programm:

Gegen 10 Uhr wird uns das Busunternehmen in der Nähe des berühmten Marktes aussteigen lassen. La Batte ist der größte und älteste Wochenmarkt Belgiens, jeden Sonntag schlägt das Herz der feurigen Stadt Lüttich für diese echte Institution. Es begann alles im Jahr 1561 – als Markt für Tiere. Heute bietet der bunte Markt Obst und Gemüse, Käse, Kleidung, Bücher, Pflanzen u.v.m. in einer typischen und gastfreundlichen Atmosphäre. Der Markt erstreckt sich über vier Kilometer an der Maas entlang.

Um 11 Uhr beginnt unsere Altstadtführung am Maison du Tourisme, halle aux viandes, 13 quai de la Goffe. Lernen Sie Lüttich bei einem Spaziergang durch die Altstadt kennen! Sie werden die ältesten Stadtviertel mit ihren Denkmälern und Museen erkunden: Das Grand Curtius und seine Innenhöfe; die Stiftskirche Saint-Barthélemy; die Straße Hors-Château mit ihren denkmalgeschützten Fassaden und abzweigenden Gässchen; den Marktplatz mit dem Perron und dem Rathaus; den fürstbischöflichen Palast. Im alten Quartier de l’Île erwarten Sie die Oper und mehrere Gastspielhäuser, die von Boutiquen gesäumte Fußgängerzone des Carré und das für Lüttich typische, warmherzige Ambiente, bevor Sie schließlich zur St. Paulskathedrale mit ihrem prachtvollen gotischen Kreuzgang gelangen.

Danach können Sie nach Wahl ein Restaurant aufsuchen und von hier aus zu Fuß zum nächsten Glanzpunkt, dem Museum La Boverie, in rund 25 Minuten spazieren. Dort treffen wir uns um 16 Uhr, und wir werden durch die ständige Ausstellung geführt. Ein Museum der Schönen Künste und ein Ausstellungscenter von internationalem Ruf sind im Parc de la Boverie, auf einer Insel an der Maas untergebracht. Kultureller Höhepunkt ist das ursprünglich für die Weltausstellung von 1905 errichtete und unter dem Namen La Boverie bekannte Gebäude. Es beherbergt das Kunstmuseum der Stadt Lüttichin und bietet mit den museumseigenen Sammlungen mit Werken großer Meister wie Lambertus Lombardus, Gerard de Lairesse, Ingres, Gauguin, Chagall, Picasso, Evenepoel, Delvaux oder Magritte ein wahres Schaufenster der Lütticher Kunstschätze. Es zeigt die Kunst als steten Spiegel ihrer Zeit, von der Renaissance bis heute. Im Anschluss haben Sie noch Gelegenheit Madame Boverie „Sandwich-Bar“ zu besuchen. Sie befindet sich im Innenbereich des Museums.  Das „Madame Boverie“ bietet Ihnen originelle Rezepte mit authentischen und täglich frisch ausgewählten Zutaten.

Kosten:

Reisepreis inklusive Führungen und Busfahrt (Führungen jeweils zwei Gruppen mit 20 Personen) beträgt für Mitglieder 28 Euro, für Gäste 33 Euro p.P.

Vor Ort selbst zu bezahlen: Eintritt in das Museum La Boverie circa 3 €.

Anmeldung: Per E-Mail: buergervereinigung@rodenkirchen.de

Bei unseren Mitgliedern buchen wir den Betrag von 27 Euro ab, Nichtmitglieder überweisen bitte nach unserer Bestätigungsmail den Rechnungsbetrag an die in der Mail genannten Kontonummer.