Bürgervereinigung Rodenkirchen lädt zum Bürgertreff am 20. Juni 2017 ein

Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen

Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen

Was brennt den Rodenkirchenern Eltern unter den Nägeln? Das ist das Schwerpunktthema des Bürgertreffs am Dienstag, 20. Juni 2017 um 19 Uhr im Brauhaus Quetsch (50996 Köln, Hauptstr. 7).

Die Bürgervereinigung Rodenkirchen lädt zum offenen Bürgertreff in das Brauhaus Quetsch ein und berichtet am Anfang der Veranstaltung über die Erkenntnisse und Aktivitäten zu den Themen des letzten Bürgertreffs im März.

Der Bürgertreff findet in Form eines offenen Diskussionsforums statt. Mit einer Pinnwandmoderation werden die Fragen, Informationen, Problemlösungen und Ideen gesammelt. Ein besonderer Schwerpunkt der Diskussion ist diesmal die Schulsituation. Im Kölner Süden gibt es immer mehr schulpflichtige Kinder durch die Neubaugebiete. Die Raumnot an den Grundschulen, an der Gesamtschule und im Gymnasium Rodenkirchen wird immer größer. Sind die geplanten und teilweise in Vorbereitung befindlichen Schulcontainer die Lösung? Besteht nicht Gefahr, dass aus den temporären letztlich dauerhafte Lösungen entstehen? Werden die Containermodule an der Gesamtschule Rodenkirchen überhaupt fertig bis zum Beginn des neuen Schuljahres im August? Welche Auswirkungen hat die große Zahl von zusätzlichen Schüler an der Gesamtschule auf die Qualität und die Verkehrssituation? Auch das Gymnasium Rodenkirchen wird ab dem nächsten Schuljahr in der Sekundarstufe I und später auch in der Oberstufe wachsen. Der Schule wurde angeboten, künftig freie Räume in der Hauptschule in Rodenkirchen nutzen. Es sind aber rund fünf Minuten Fußweg zwischen den beiden Schulen. Wie kann die Schule dann ihr Lehrerraumprinzip noch aufrechterhalten? Wie steht es um den Bau oder die Planung der neuen Schulen z.B. auf dem Sürther Feld und in Rondorf? Ebenso besteht ein Mangel an Kita-Plätzen, Rodenkirchen ist Zuzugsgebiet.

Viele Fragen und Themen, die angesprochen und angepackt werden müssen. Der Bürgertreff bietet Gelegenheit, mit Vorstandsmitgliedern der Bürgervereinigung, Experten und Gästen aus dem Kölner Süden ins Gespräch zu kommen und Lösungen zu besprechen.

Eine Anmeldung zum Bürgertreff am 20.6.2017 ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen: www.buergervereinigung-rodenkirchen.de

Kontakt:

Beatrix Polgar-Stüwe, Vorstand Bürgervereinigung Rodenkirchen, Tel.: 0221 935 29 40, mail@polgar-stuewe.de