August Macke und Freunde Begegnung in Bildwelten – Führung 7.2.18 – Ausgebucht

August Macke, Unser Garten am See II, 1914 (Foto: Kunstmuseum Bonn)

August Macke, Unser Garten am See II, 1914 (Foto: Kunstmuseum Bonn)

Mit der Schau »August Macke und Freunde – Begegnung in Bildwelten« eröffnet das Museum August Macke Haus seine neuen Ausstellungsräume. Die Bürgervereinigung lädt am 7.2.2018 um 15 Uhr nach Bonn zur Führung ein. Zugleich wird damit an den 130. Geburtstag des bedeutenden Expressionisten erinnert, der innerhalb der Avantgarde vor dem Ersten Weltkrieg eine herausragende Stellung einnahm. Die Ausstellung versteht sich zudem als temporäre Ergänzung zu der neu eingerichteten Dauerausstellung im ehemaligen Wohn- und Atelierhaus des Künstlers, das den Kern des Museums bildet.

Die Ausstellung vereint rund 150 Werke von August Macke sowie u. a. von Heinrich Campendonk, Claus Cito, Robert Delaunay, Max Ernst, Alexej Jawlensky, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Ernst Ludwig Kirchner, Helmuth Macke, Walter Macke, Franz und Maria Marc, Carlo Mense, Marie von Malachowski-Nauen, Louis Moilliet, Gabriele Münter, Heinrich Nauen, Paul A. Seehaus, Hans Thuar und Marianne von Werefkin.

Eintritt: 7,50 € ab 10 P. wir sammeln uns an der Kasse zum gemeinsamen Bezahlen. Plus Führungsanteil 5 Euro. Hinterher besteht die Möglichkeit mit dem Audio Guide in das Wohn- und Atelierhaus zu gehen, ist im Preis enthalten. Mit der Linie 16 nach Bonn, Ausstieg Bonn-West/ August Macke Haus. Treffen 14.45 Uhr am Hochstadenring 36 in 53119 Bonn.

Keine Anmeldung mehr möglich. Die Führung ist ausgebucht.